© s t e r n e l f e

Netzwerk

Ich pflege ein Netzwerk mit wunderbaren Therapeutinnen, welche ich dir sehr empfehlen kann:

Petra Eichenberger, mediale und sensitive Beratung in Stettlen
www.petraeichenberger.ch 

Manuela Stalder, Schamanismus für Mensch und Tier in Luzern
www.manuela-stalder.ch

Karina Wittwer, Kinesiologie in Hindelbank & Burgdorf
www.karinawittwer.com 

Bücher

Ich lese sehr gern und viel. Von all den Büchern, die ich zur Persönlichkeitsentwicklung gelesen habe, gibt es einige, die einen tiefen Eindruck bei
mir hinterlassen haben. Gerne teile ich diese Bücher mit dir, möglicherweise können sie auch dich in deinem Prozess unterstützen. Weiter unten findest du auch Podcasts, die ich mag und sonstige Links/Infos, die von Interesse sein könnten.

Die Seele will frei sein

Der Bestsellerautor Michael A. Singer führt den Leser Schritt für Schritt dazu, die eigene Wahrnehmung zu beobachten und sich dem anzunähern, was hinter dem Fühlen und Denken steht. Er bietet eine klare und praktische Anleitung, mit der jeder Grenzen überschreiten kann und zu innerem Frieden, Ruhe und Gelassenheit findet. 

Dieses Buch hat mir geholfen, mein eigenes Denken zu erkennen, hinterfragen und wo nötig, zu ändern. Das Buch hat mir aufgezeigt, dass wir so viel mehr sind als unsere Gedanken.

Das Café am Rande der Welt – Eine Erzählung über den Sinn des Lebens

Die humorvolle Geschichte von John Strelecky thematisiert Fragen wie: Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben? 

Eine Geschichte die mich tief berührt hat und aufzeigt, wie simpel das Leben sein kann. 

Die Einleitung von John Strelecky zu seinem Buch lautet: «Um ganz wir selbst zu sein, müssen wir unser wahres Selbst zulassen. So einfach ist das. Es liegt nur an uns, wenn es schwer erscheint».

Dem inneren Drachen mit Achtsamkeit begegnen

In diesem Buch zeigt Dr. Anne Külz auf, wie man durch den gezielten Einsatz von Achtsamkeit den Zwängen entgegenwirken kann. Die Autorin zeigt mithilfe von Achtsamkeitsübungen, bewährten verhaltenstherapeutischen Strategien und Wertearbeit auf, wie man seine Gedankenfallen identifizieren und schwierige Emotionen bewältigen kann. 

Dieses Buch hat mir die Augen geöffnet & Druck von meinen Schultern genommen! Dank diesem Buch habe ich erkannt, dass ich nicht beeinflussen kann, welche Gedanken mein Hirn produziert, ich aber sehr wohl beeinflussen kann, wie ich darauf reagieren will. Ganz nach dem Motto: Deine Energie folgt deiner Aufmerksamkeit. Das Buch hat mich verstehen lassen, dass ich nicht meine Gedanken bin und ich mithilfe von Achtsamkeit entscheiden kann, wie viel Raum ich welchen Gedanken geben will. 

Wenn Frauen (Männer) zu viel spüren

Sylvia Harke zeigt in ihrem Buch auf, wie man besser mit seiner starken Empfindsamkeit (Hochsensibilität) umgehen kann. Die Bestsellerautorin verbindet moderne Psychologie mit uraltem, weiblichen Wissen und kraftvollen Ritualen.

Auch dieses Buch war für mich ein Augenöffner! Dank diesem Buch habe ich realisiert, dass es so etwas wie Hochsensibilität gibt. Ich habe erkannt, dass nicht alle Menschen gleich viel spüren/wahrnehmen – diese Erkenntnis hat mich sehr erleichtert und mir auch geholfen zu verstehen, dass Menschen gewisse Dinge nicht mit Absicht tun, sondern ihre Handlung darauf basiert, dass sie die Situation anders wahrnehmen.
Auch hier ist es mir wichtig hervorzuheben, dass dieses Buch auch für Männer sehr wertvoll sein kann. Sylvia Hanke hat über Hochsensibilität noch ein anderes Buch mit dem Titel «Hochsensibel Was tun» geschrieben. Ich habe es selber nicht gelesen, aber vielleicht fühlen sich Männer davon mehr angesprochen.

Die Wolfsfrau

Ein Buch, das jede Frau, aber auch jeder Mann zu Hause im Bücherregal haben sollte. Anhand von Märchen und Mythen ruft uns Clarissa Pinkola Estés die in uns schlummernde weibliche Kraftquelle in Erinnerung. Finden wir den Zugang zu dieser Quelle wieder, finden wir zurück zu Leidenschaft, Kreativität, Instinkt und Selbstbewusstsein. 

Aus meiner Sicht ist dieses Buch auch für Männer sehr wertvoll, weil auch Männer weibliche Aspekte in sich tragen und in ihnen genauso eine Kraftquelle schlummert. 
Wie ihr seht, ist mein Buch sehr abgegriffen – das weil ich über ein Jahr brauchte, bis ich es fertig gelesen habe. Ich konnte das Buch nicht in einem Zug durchlesen. Es gab Phasen, wo ich es längere Zeit weglegte, aber ich konnte darauf gehen, immer wenn ich es wieder zur Hand nahm, war es passend zu meiner Lebenssituation und genau das bestärkte meine Intuition.  

Das Kind in dir muss Heimat finden

Stefanie Stahl zeigt in diesem Buch, wie wir mit unserem geprägten «inneren Kind/Schattenkind» in Kontakt treten können. Sie zeigt Methoden auf, wie wir mit unserem «Schattenkind» Freundschaft schliessen können, so dass wir unser «Sonnenkind» befreien können.

Diese Buch war für mich sehr wertvoll für die Arbeit mit meinen negativen Glaubenssätzen und den daraus resultierenden belastenden Gefühlen. 

So bin ich eben!

Mit diesem Buch von Stefanie Stahl und Melanie Alt kann man zu erstaunlichen und intelligenten Einsichten über sich selbst, die anderen und das Miteinander gelangen. Verbunden werden diese Einsichten mit konkreten Ratschlägen, wie man mit sich selbst und seinen Mitmenschen am besten zurechtkommt. (Das Buchcover sieht heut anders aus).

Dieses Buch habe ich schon ewig und nehme es gerne von Zeit zu Zeit wieder zur Hand und mache den Persönlichkeitstest erneut – einfach aus «Gwunder», ob ich mich vielleicht frappant verändert habe :). Und immer wenn ich das Testergebnis vor Augen habe, muss ich schmunzeln, weil ich «Harmonieministerin» bin und bleibe. Der einzige Unterschied, heute kann ich damit viel besser umgehen und sehe die Stärke in diesem Minister (das Buch stellt 16 Typen = Minister) vor. Diesen Test mache ich auch immer gerne mit den Menschen in meinem Umfeld – ist sehr unterhaltsam und regt zu Gesprächen an. Den Test kann man übrigens auch online machen (das Passwort erhält man, wenn man sich für den Newsletter anmeldet). Im Buch sind die Gebrauchsanweisungen für die einzelnen Minister ausführlicher formuliert und du erfährst mehr auf welcher Basis der Test aufgebaut ist.  

Roter Mond

Miranda Gray zeigt auf, wie Weisheit und Inspiration im weiblichen Zyklus verborgen sind. 

Dank diesem Buch konnte ich wahrnehmen, dass meine Energien innerhalb eines Monats (Menstruationszyklus) verschieden sind. Dank dieser Erkenntnis habe ich gelernt zu akzeptieren, dass mir gewisse Dinge schwerer/leichter fallen, abhängig davon, wo ich mich im Zyklus gerade befinde. Beispielsweise habe ich in der Phase vor der Menstruation weniger kreative Einfälle, hingegen sprudeln die Ideen nach der Menstruation. 

Podcasts und weitere Links/Infos

Podcasts
So bin ich eben! Stefanie Stahls Psychologie-Podcast für alle «Normalgestörten»
In jeder Folge spricht Stefanie Stahl mit Moderator Lukas Klaschinski über eine echte Frage aus ihrem Praxisalltag. Sie erklärt, warum wir uns immer wieder selbst im Weg stehen und zeigt mögliche Ansätze, wie wir uns von alten Mustern befreien können.

Stahl aber herzlich – der Psychotherapie-Podcast mit Stefanie StahlDer Podcast direkt von der Therapie-Couch. Ob Beziehungsfragen, Selbstzweifel oder Bindungsangst: In jeder Folge behandelt die Bestsellerautorin und Psychologin Stefanie Stahl ein spezifisches Problem mit echten Klienten.

Rehmann «Sick of Silence»
In diesem Podcast erzählen Menschen, die an einer chronischen oder psychischen Erkrankung leiden, ihre Lebensgeschichte. 


Meditation
Deepak Chopra bietet zweimal jährlich einen kostenlosen 21-tägigen Meditationskurs an. Du erhältst täglich eine E-Mail, welche den Link zur Tagesmeditation enthält. Zuerst wird immer ein zentrierender Gedanke beleuchtet, gefolgt von der eigentlichen Meditation. Im Anschluss an die Meditation kannst du noch die Fragen aus dem in der E-Mail mitgelieferten Arbeitsbuch für dich beantworten. Einmal registriert, erhältst du immer eine Benachrichtigung, wenn wieder ein Kurs startet. Dieses Programm eignet sich auch hervorragend um mit dem Meditieren zu beginnen und unterstützt einem bei der Bewusstwerdung.